Mitarbeiter richtig führen und motivieren

Konflikte im Beruf

Ursachen erkennen und auflösen

Erfolgreiche

geschäftliche Partnerschaft

Unternehmensziele

einfacher im Team erreichen

Mitarbeiter

richtig führen und motivieren

Konflikte im Beruf

Ursachen erkennen und auflösen

Erfolgreiche

geschäftliche Partnerschaft

Unternehmensziele

einfacher erreichen

Unternehmensziel erreichen

Mark hat ein Startup Unternehmen gegründet. Seine Geschäftsidee: hochwertige Inneneinrichtung zum Mieten für Geschäfts- und Privatkunden.
Mark ist von seiner Vision begeistert und hat viel Arbeit und Geld investiert.
Das Unternehmen läuft gut an, er stellt neue Mitarbeiter ein.
Leider funktioniert die Zusammenarbeit gar nicht. „Meine Mitarbeiter führen Anweisungen falsch oder gar nicht aus. Wenn ich nicht überall selbst Hand anlege, gibt es Probleme über Probleme. Die Kunden sind unzufrieden.“ sagt er.
Ich bitte Mark, Stellvertreter für seine Mitarbeiter, und je einen Stellvertreter für sich selbst, die Kunden und seine Vision im Raum aufzustellen.
Es zeigt sich folgendes Bild:
Mark steht neben seiner Vision, seine Mitarbeiter vor ihm, die Kunden ihnen gegenüber etwas weiter entfernt.
Mark ist der Einzige, der sowohl seine Vision als auch die Kunden im Blick hat.
Die Mitarbeiter blicken entweder einander an oder schräg an den Kunden vorbei.
Die Vision können sie gar nicht sehen.
Als ich frage, wie jeder einzelne Stellvertreter sich fühlt, sagt Mark, die Mitarbeiter stünden wie eine Wand vor ihm und blockieren den Weg zum Kunden.
Die Mitarbeiter sagen, sie müssten einander beobachten, weil sie sich als Konkurrenz wahrnehmen, die Kunden sind bei diesen Gefühlen zweitrangig, Mark wird nur undeutlich wahrgenommen. „Wir wissen nicht, was er eigentlich will, er sieht immer auf seine Vision, die wir aber gar nicht sehen können.
Die Kunden fühlen sich nicht gesehen („unsere Wünsche existieren hier gar nicht“).
Ich bitte alle, sich zu bewegen, einen Platz zu suchen, an dem sie sich wohler fühlen.
Die Mitarbeiter rücken etwas auseinander, alle wenden sich den Kunden zu, Mark stellt sich auf die rechte Seite, ihm gegenüber seine Vision, sowohl die Kunden als auch die Mitarbeiter haben jetzt freien Blick aufeinander, auf Mark und auf seine Vision.
Bei erneuter Abfrage, bestätigen alle, jetzt mehr Klarheit zu haben, sich dadurch der eigenen Rolle bewusster zu sein und sich in dieser auch von den Anderen wertgeschätzt zu fühlen.
 
Die Aufstellung ist hier natürlich vereinfacht dargestellt, sie kann schon einmal einige Stunden dauern, bis sich ein harmonisches Bild ergibt.
Eine Lösung ist entstanden, wenn alle Beteiligten sich an ihrem Platz wohl fühlen.
Denn nur dann kann ein harmonisches Miteinander entstehen, in dem alle an einem Strang ziehen um das Unternehmen zum Erfolg zu führen.
 

© 2020 Businessstellen & Systemisches Coaching im Business | HTML Layout: EDV Saes UG